Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ergebnisse der „Peace Index“ Umfrage

Mehr als die Hälfte der jüdischen Israelis, unterstützen separate jüdische und palästinensische Busse in der Westbank, wie eine neue Umfrage ergab.

Die Peace Index-Umfrage wurde Anfang des Monats vom Israel Democracy Institute und der Universität Tel Aviv in Folge eines Programm in Mediation und Konfliktlösung durchgeführt, dass sich u.a. mit der Haltung gegenüber jüdischen Siedlungen in der Westbank befasst.

Die Umfrage wurde vom 4. bis 5. Juni durchgeführt und 600 Juden und Araber befragt.

Unter den jüdischen Israelis unterstützten 52 Prozent die Trennung von jüdischen und palästinensischen Passagieren in Westbank-Bussen, während 42 Prozent eine solche Praxis ablehnen.

Im Mai wurde ein getrenntes Bus-Programm durchgeführt, dass aber einem Tag später nach nationalen und internationaler Kritik beendet wurde.

Die Umfrage ergab außerdem, dass 69 Prozent der jüdischen Israelis das internationale Ansehen Israels als „nicht gut“ bewerteten. Während 71 Prozent der Aussage zustimmten, dass „die Länder der Welt von Israel ein moralisches Verhalten fordern, dass sie von anderen Länder nicht verlangen, auch nicht in Konfliktsituationen.“

Fast 80 Prozent der jüdischen Israelis, sind gegen Boykotte von Produkten und Waren aus den jüdischen Siedlungen in der Westbank.

Trotz dieser Einstellung sagten 75 Prozent, sie würden nicht in den Siedlungen leben wollen, auch wenn sie dort bessere und billigere Häuser bekämen. 48 Prozent sagten, sie hätten in den letzten fünf Jahren keine Siedlungen mehr besucht.

Die Peace Index-Umfrage ergab auch eine weit verbreitete Skepsis, dass Ministerpräsident Benjamin Netanyahu bereit wäre zu prüfen, die Siedlungen außerhalb der Siedlungsblöcke aufzugeben. Auch wenn er Beamten der Europäischen Union gesagt hat, dass er die Angelegenheit prüfen wird.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/06/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.