Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Iran und Weltmächte haben endgültiges Atomabkommen erreicht

Der Iran und die Weltmächte einschließlich der Vereinigten Staaten, haben eine endgültige Einigung über die Einschränkung des iranischen Atomprogramms erreicht.

Diplomaten aus den sechs Länder haben das Abkommen ausgehandelt – die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Frankreich, Russland und China – trafen sich am Dienstagnachmittag in Wien zur letzten Runde der zweijährigen von den USA geführten Verhandlungen. Die Details der Vereinbarung, sollen später freigeben werden.

„Ich denke wir alle wissen, dass die Entscheidung die wir heute erreichen werden sich nicht nur auf das iranische Atomprogramm bezieht, es ist viel, viel mehr als das“, sagte Federica Mogherini, Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, zu Beginn der Sitzung.

„Es ist eine Entscheidung, die den Weg zu einem neuen Kapitel in den internationalen Beziehungen öffnet und zeigt, dass Diplomatie, Koordination und Kooperation jahrzehntelange Spannungen und Auseinandersetzungen überwinden kann“, sagte Mogherini.

Die Vereinbarung wird dem Vernehmen nach, die Urananreicherung des Iran für bis zu 15 Jahre im Austausch für die Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen den Iran begrenzen. Die Seiten haben sich angeblich auf eine von Inspektionen geführte Prüfinstanz geeinigt der es erlaubt sein würde, vollen Zugriff auf die iranischen Atomanlagen zu haben. Die Inspektoren müssen aber vor den Prüfungen, ihre Besuche Vorankündigen.

Es wird erwartet, dass der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen den Deal in einer Resolution unterstützen wird. Die Vereinbarung soll nach Berichten, 10 bis 15 Jahre andauern.

Israel hat sich lautstark gegen die Vereinbarung ausgesprochen. Am Sonntag sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu vor seinem Kabinett, dass die Vereinbarung „dem Iran den Weg ebnet um viele Atombomben zu bauen.“

„Der Iran hat nicht die Absicht, seine mörderische Aggression auch gegen diejenigen, mit denen er verhandelt weiter zu verstecken“, sagte Netanyahu am Sonntag.

„Vielleicht gibt es jemanden unter den Großmächten der bereit ist vor er Realität zu kapitulieren, dass der Iran die Vernichtung Israels fordert. Wir werden dafür nicht den Preis zahlen“, fügte er hinzu.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/07/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.