Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Stolperfallen an Konservativer Synagoge ausgelegt

Die Gemeinde einer konservativen Synagoge im Zentrum von Israel hat bei der Polizei Anzeige erstattet, nachdem sie am Vorabend zu Tisha B’Aw Stolperfallen an den Eingangstüren vorfand.

Die vorderen Türen der Yedid Nefesh Synagoge in Modiin, wurden am Samstagabend während die Gemeinde im Inneren zum Gebet weilte mit Topfpflanzen und Seilen blockiert, über die die Gemeindemitglieder beim Verlassen des Gebäudes zufall gebracht werden sollten, berichtete die Masorti Bewegung am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite.

Der Vorfall hätte „zu schweren Körperverletzungen führen können“, sagte ein Gemeindesprecher. „Die Gemeindemitglieder gingen nach Hause mit einem großen Gefühl des Unbehagens.“

Vor sechs Jahren wurden die vorderen Türen der Synagoge, bei einem Brandanschlag in Brand gesetzt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/07/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.