Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Rabbiner schreiben Brief gegen das Iran-Nuklearabkommen

Hunderte von US-Rabbinern, vor allem aus den großen jüdischen Gemeinden, unterzeichneten einen Brief in dem sie die Mitglieder des Kongresses drängten, sich dem Iran Atomabkommen zu widersetzen und darauf aufmerksam zu machen, dass die Hoffnung auf einen guten Deal „noch nicht klar ist.“

Der Brief der von Rabbiner Kalman Topp, von der Beth Jacob Kongregation in Californien und Yonah Book, von der Pico Shul in Los Angeles geschrieben wurde, ist Anfang dieses Monats auf der Website von „Care2 Petition“ veröffentlicht worden.

„Gemeinsam sind wir über den geplanten Iran-Deal beunruhigt und glauben, dass diese Vereinbarung den kurzfristigen und langfristigen Interessen der Vereinigten Staaten und unseren Verbündeten, insbesondere Israel schaden wird“, heißt es u.a. in dem Brief.

Ab Dienstag Morgen hatten mehr als 840 Rabbinern die Petition unterzeichnet; sie bleibt bis zum 7. September geöffnet mit einem Ziel, 1000 Unterschriften zu erreichen.

Der Brief kritisiert die wichtigsten Aspekte der Transaktion, einschließlich der Aufhebung des Waffenembargos und der Bereitstellung von Milliarden von Dollar zur Sanktionen Entlastung ohne eine „umfassende Kontroll-Struktur.“

Mitte August wurde eine Petition an den Kongress geschickt, in der 340 US-Rabbiner zur Unterstützung für das Atomabkommen mit dem Iran aufriefen. Die Rabbiner sind Angehörige mehrerer jüdischer Gemeinden und die Petition wurde von Ameinu, einer liberalen zionistischen Organisation gesponsert.

Der Kongress muss noch darüber abstimmen, ob der Iran-Deal in dem die Vereinigten Staaten und fünf weitere Weltmächte dem Iran die Erleichterung der Sanktionen im Austausch für die Zurückstufung seines Atomprogramm anbieten, im September genehmigt wird.

US-Präsident Obama hat versprochen, alle Rechtsvorschriften zu blockieren die den Deal verhindern und sein Veto einzulegen, falls der Deal vom Kongress nicht befürwortet wird.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/08/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.