Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Judentum und Israel in der Bildung

Aus Anlass des Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland fand an der Universität zu Köln vom 31. August bis zum 2. September eine Tagung zum Thema „Judentum und Israel als Gegenstand historisch-politischer Bildung“ statt. Die Veranstaltung wurde von der Universität und dem jüdischen Kulturzentrum „Milch & Honig“ in Kooperation mit der Botschaft, dem Zentralrat der Juden in Deutschland, der Bundeszentrale für politische Bildung organisiert.

Botschafter Yakov Hadas-Handelsman erklärte in seinem Grußwort: „Das Thema Schule und Bildung ist ein wichtiger Faktor innerhalb unserer Beziehungen. Dazu gehört auch die Arbeit der Deutsch-Israelischen Schulbuchkommission, die in diesem Jahr nach vier Jahren gemeinsamer Arbeit ihre Empfehlungen vorlegte. Der Gegenstand der vorgestellten Untersuchungen, die Schulbücher, kann und sollte eine entscheidende Rolle spielen bei der Entwicklung der Bilder vom Anderen. Es ist die Aufgabe des deutschen Bildungssystems, den jungen Generationen zu vermitteln, dass die Einzigartigkeit unsere Beziehungen definiert, jetzt und in Zukunft. Es muss den jungen Leuten vermittelt werden, warum es keinen ‚Schlussstrich‘ geben kann und darf. Und unsere gemeinsame Aufgabe ist es, den oft eindimensionalen Blick der Deutschen auf Israel zu erweitern.“

Rogel Rachman (3. v. rechts) bei einer Gesprächsrunde in Köln (Foto: Botschaft)

Rogel Rachman (3. v. rechts) bei einer Gesprächsrunde in Köln (Foto: Botschaft)

Rogel Rachman, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Botschaft, sagte während der Tagung: „Vor 30 Jahren gab es bereits eine erste Studie der Deutsch-Israelischen Schulbuchkommission. Der neue Bericht aus diesem Jahr hat gezeigt, dass sich seitdem kaum etwas an der Darstellung Israels in deutschen Schulbüchern geändert hat. Umso wichtiger ist es, dass die Empfehlungen der Schulbuchkommission diesmal mit Nachdruck umgesetzt werden.“

Quelle: Botschaft des Staates Israel

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 04/09/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.