Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ya’alon: IDF bekommt den Terror in den Griff

Israel kann den plötzlichen Anstieg an Terroraktivitäten der an den Hohen Feiertagen begann in den Griff kriegen, sagte Verteidigungsminister Moshe Ya’alon am Dienstag.

„Wir sind in der Mitte einer Welle von Terror und Hetze, die sich fortsetzt und wir haben Schritte unternommen, um diese Wellen zu unterdrücken“, sagte Ya’alon nach einem Treffen von Sicherheitsexperten in der IDF-Samaria Brigade Basis in Tapuah.

Der Verteidigungsminister beruhigt die Öffentlichkeit indem er sagt, dass die israelischen Sicherheitskräfte den Anstieg der Gewalt in den Griff kriegen können.

„In den meisten Fällen wissen wir wie die Terroristen zu stoppen sind, bevor sie Angriffe durchführen können“, betonte er.

Ya’alon, kritisierte dann noch einmal die Führer des Samaria (Shomron) Regionalrats und die Minister der jüdischen Heim-Partei für ihre Kritik gegen ihn und gegen MP Netanyahu. Sie hatten den beiden vorgeworfen, die Bekämpfung des Terrors zu langsam anzugehen.

„Ich empfehle, dass die Bürgermeister des Regionalrat und andere Politiker aufhören zu hyperventilieren“, sagte er. „Es gibt einen Unterschied zwischen der heutigen Situation und der Situation in der PA im Jahr 2002, als wir die Operation Defensive Shield in Judäa und Samaria durchgeführt haben.“

“Diese Aussagen vom Regionalrat und anderen Politikern können von den Bürgern so gewertet werden, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen“, fuhr er fort.“ Das ist widerrechtliche Hetze gegen unseren Kampf gegen den jüdischen Terror und gießt nur Öl ins Feuer.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.