Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Christen spenden Geld für israelische Terroropfer

Die Internationale Gemeinschaft der Christen und Juden verkündete am Dienstag, dass sie ab sofort 4.000 israelische Schekel [etwa 1000 Euro] für jede Einzelne der Familien gewähren wird, deren Angehörige in der anhaltenden Welle von Terroranschlägen gegen Israelis verletzt wurden.

Die Beihilfe ermöglicht es den Familien, die Opfer von Messerstechereien, Auto-Angriffen und Schießereien zu beklagen haben, Folgekosten für Krankenhaus, Therapie, Arzt und andere Kosten für medizinische Versorgung zu bezahlen.

Rabbi Jechiel Eckstein

Rabbi Jechiel Eckstein

Die Gemeinschaft die von Rabbi Jechiel Eckstein geleitet wird, erbringt den Notfall-Fonds nach Rücksprache mit dem Minister für Öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, und leitenden Ministerialbeamten. Der Fond wird durch eine Welle der Hilfbereitschaft von Christen in den Vereinigten Staaten unterstützt.

„Die anhaltende Welle des Terrors hat viele Menschen zum Opfern gemacht und deren normale Lebenswege wurden jäh unterbrochen. Die Opfer und ihre Familien werden mit einer neuen Realität und schwierigen Rehabilitationen konfrontiert. Ihnen entstehen auch erhebliche finanzielle Kosten und wir wollen mit unserem Engagement für die Sicherheit der israelischen Bürger beitragen, in Zeiten der Not“, sagte Eckstein.

„Wir möchten den Tausenden von Christen danken, die immer da sind um den Bürgern Israels während der schwierigen Zeiten zu helfen und uns alle auf diese Weise daran erinnern, dass wir nicht allein sind“, fügte er hinzu.

Die Christlichen Freunde Israels in Nordamerika sagen, dass sie nicht tatenlos zusehen könnten wenn Israel von dieser neuesten Welle des Terrors getroffen wird.

„Die Juden werden ermordet, während zu viele politische Führer in der Welt untätig zusehen“, sagte Fellowship Spender Janet McKinney. „Der Herr sagt deutlich, die Nationen, die sich gegen Israel wenden, stehen unter dem Zorn des Herrn. Andere Menschen, in anderen Ländern, werden auch gegenüber der schlechten politischen Entscheidungen ihrer Führer zu Israel stehen, weil sie es nicht ertragen können zuzusehen wie Israel leidet.“

Die Internationale Gemeinschaft der Christen und Juden wurde 1983 gegründet, um ein besseres Verständniss und die Zusammenarbeit zwischen Christen und Juden zu fördern, und bieten eine breite Unterstützung für Israel. Seit ihrer Gründung, hat die Gemeinschaft zig Millionen von Dollar gespendet, um Rettungsdienste, Krankenhäuser, Bombenunterstände und direkte Hilfe für die Zivilbevölkerung zu leisten.

Im Rahmen ihres Notfall-Programm in Israel, hat sie Geld gespendet um über 5.500 Luftschutzkeller zu renovieren, mehr als 50 Notfallzentren in den Gemeinden einzurichten, zur Erhöhung der Sicherheit in Krankenhäusern beigetragen und lebensrettende Geräte an Krankenhäuser geliefert.

Von Michael Bachner

Tazpit News Agency, Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.