Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

ISIS droht Israel: Wir kommen um euch abzuschlachten

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (ISIS), hat am Freitagmorgen ein bedrohliches Video auf Hebräisch veröffentlicht, in dem der israelischen Bevölkerung angesichts der Welle des arabischen Terror angedroht wird, den jüdischen Staat in den nächsten Wochen hinwegzufegen.

Ein maskierter Jugendlicher der fließend Hebräisch spricht, droht den Israelis in dem Video die Auslöschung an, berichtet Kanal 2. YouTube hatte das Video wegen anstößigem Inhalt entfernt, aber später wurde es wieder hochgeladen.

In fließendem Hebräisch warnt der ISIS Terrorist davor, dass „der wahre Krieg noch nicht begonnen hat, was Sie bis jetzt erlebt haben ist ein Kinderspiel gegen das, was bald passieren wird.“

„Wir versprechen Euch, dass nicht ein einziger Jude im ganzen Land am Leben gelassen wird.“

Der im Video gezeigte Bandit, posiert mit einer Waffe in der Hand und sagt: „Seht euch an, wie ihr auf ein paar Auto-Attacken und Messerstechereien reagiert – Wie ihr auf eure Gesichter gefallen seid, Ihr schiesst auf alle und jedermann der etwas in der Hand hält.“

„Aber was denkt ihr, was mit Euch geschehen wird, wenn bald Zehntausende aus der ganzen Welt kommen, um Euch abzuschlachten und in die Mülltonne zu werfen“, fuhr der Terrorist fort.

Abschließend drohte er: „Was wir sagen ist nicht nur heiße Luft – wir sind näher an Euch dran und bekämpfen Euch von jedem Ort, aus dem Sinai und von Damaskus aus und die Abrechnung zwischen uns wird immer länger und länger, doch das Konto wird bald geschlossen werden…“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/10/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.