Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Deutschlands Wirtschaftsminister besucht Israel

Deutschlands Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, ist am Sonntag zu einem 2-tägigen Besuch in Israel eingetroffen. Er will Gespräche mit Präsident Reuven Rivlin, Ministerpräsident Binyamin Netanyahu und anderen Top-Ministern führen, teilte das Wirtschaftsministerium mit.

Gabriel, „wird Israel vom 25. bis 26. Oktober Israel besuchen. Bilaterale Gespräche mit Präsident Rivlin, Ministerpräsident Netanyahu als auch mit Wirtschaftsminister Arieh Deri und Energieminister Yuval Steinitz sind geplant“, teilt das Ministerium in einer Erklärung mit.

Deri ist zwischenzeitlich von seinem Amt als Wirtschaftsminister zurückgetreten, somit ist nicht klar, ob er dieses Treffen noch wahrnehmen wird.

Gabriel beschrieb die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel als „einzigartig“ und „standhaft.“

„Die Sicherheit Israels ist existentiell wichtig“, fuhr er fort. „Aber angesichts der aktuellen Eskalation der Gewalt, müssen alle Seiten zu einer Deeskalation beitragen“, sagte Gabriel.

Der deutsche Vizekanzler sagte, dass die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern auch auf der Tagesordnung stehen würden.

„Israel ist ein hoch innovatives, Technologieorientiertes Land. Unsere wirtschaftlichen Beziehungen sind gut, könnten aber noch weiter ausgebaut werden“, fügte Gabriel hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.