Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Heutige Terroranschläge in Israel, Judäa und Samaria 26-10-2015

Die Welle des arabischen Terror gegen israelische Zivilisten und Sicherheitskräfte, riss auch in der Nacht von Sonntag auf Montag nicht ab.

Rohrbomben. Foto: Polizei

Rohrbomben. Foto: Polizei

Terror 1: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde im Nordosten des Jerusalemer Stadtteil Isawiya ein Polizist von einer Rohrbombe getroffen, die ein arabischer Terrorist nach ihm geworfen hatte. Durch die Explosion des Sprengstoff wurde der Offizier, der an einer gemeinsamen Polizei und Grenzpolizeiaktion gegen Terrorverdächtige teilnahm, verletzt und zur medizinischen Behandlung in das Shaare Zedek-Krankenhaus in Jerusalem evakuiert.

Die Unruhen setzten sich auch am Montagmorgen fort, als erneut die Unruhen in der antiken Stadt Hebron in Judäa entbrannten.

Terror 2: Dort warf ein arabischer Aufständischer an der Verbindungsstraße zwischen der benachbarten Stadt Kiryat Arba in der Nähe von Hebron, bei der Höhle von Machpela, Steine und Felsbrocken auf die IDF-Truppen die versuchten, die Aufständischen vom Erreichen der Straße abzuhalten.

Terror 3: Ein arabischer Terrorist hat am Montagmorgen in der Nähe von Kiryat Arba, in der Nähe von Hevron in Judäa, einen Soldaten der Israelischen Verteidigungsarmee mit einem Messer angegriffen und in den Hals gestochen. Der Soldat wurde schwer verletzt und musste narkotisiert und künstlich beatmet werden. Er wurde von Magen David Adom (MDA) Medizinern zur weiteren Behandlung in das Shaare Zedek-Krankenhaus in Jerusalem evakuiert. Der Terrorist ist erschossen worden. Die Tat ereignete sich an der Kreuzung vor dem arabischen Dorf Bayt Einun, nördlich von Kiryat Arba. Die Stadt ist als Kernpunkt in der jüngsten Welle des arabischen Terrorismus bekannt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.