Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Auch heute wieder Terrorangriffe in Israel und dem Gazastreifen

Am Freitagmorgen, stürzte sich eine palästinensische Frau auf mehrere IDF-Soldaten um mindestens einen von ihnen zu töten, wie die israelische Polizei berichtet.

Sie wurde während des versuchten Angriffs angeschossen und schwer verletzt. Die Soldaten blieben unverletzt. Bei der Frau soll es sich um Tharwat al-Sharawi handeln, deren Mann bei Zusammenstößen zwischen randalierenden Palästinensern und IDF-Truppen getötet wurde.

Später am Freitag wurden zwei Israelis aus einem vorbeifahrenden Auto heraus beschossen und verletzt, einer von ihnen schwer. Der Angriff ereignete sich in der Nähe des Grab des Patriarchen in Hebron. Bei dem schwer verletzten handelt es sich um eine 16-jährige Jugendliche, berichtet Ynet. Der Beifahrer, ein 18-jähriger Mann, erlitt mittelschwere Verletzungen. Armeekräfte suchen nach den Angreifern, die vom Tatort geflohen sind.

In Gaza starb ein 23-jähriger Palästinenser, nachdem israelische Truppen während der Unruhen in der Nähe des Zauns, der den Gazastreifen von Israel trennt, auf ihn schossen, berichten palästinensische Quellen. Nach Angaben des Sprecher der israelischen Streitkräfte, verletzte der Mann die No-Go-Zone rund um den Zaun inmitten der Unruhen. Die Randalierer schleuderten brennende Reifen und Brandbomben auf die IDF-Truppen, die den Zaun sicherten.

Zur gleichen Zeit am Freitagvormittag, wurde ein Israeli bei einem Messerangriff vor einem Supermarkt in der Westbank verletzt. Sicherheitskräfte riegelten das Gebiet am Freitag um die Mittagszeit ab und begannen mit der Suche nach dem Angreifer, der vom Tatort floh, berichtete das Armeeradio.

Erste Berichte besagen, dass sich der Messerangriff in der Industriezone von Sha’ar Binyamin ereignete, fünf Meilen nördlich von Jerusalem. Der Verletzte wurde von Sanitätern vor Ort behandelt, die vor seiner Evakuierung in ein Krankenhaus versuchten, seinen enormen Blutverlust zu stoppen.

Ebenfalls am Freitagmittag, wurde südlich von Hebron eine Brandbombe auf ein israelisches Fahrzeug geschleudert. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Westbank Siedlung Omarim, berichtete Radio Israel. Niemand wurde bei dem Vorfall verletzt.

Israelische Truppen durchsuchen nach dem Angriff die nähere Umgebung und fanden ein ganzes Depot von Brandbomben, sowie Steine- und Felsbrocken.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/11/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.