Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Moslemprediger: Europa muss uns Entschädigung zahlen

Am 20. November sagte der ägyptische Muslimprediger Hani Al-Sibai, während einer Predigt in einer Londoner Moshee über die muslimischen Flüchtlinge in Europa:

„Die Muslime werden jetzt zu einem Problem dort“, begann er. „Ich sehe in die Zukunft, wie die Häuser der Muslime [in Europa] geplündert und verbrannt werden.“

„Ich sehe wie die Muslime vertriebenen und deportiert werden,“ fuhr er fort. „Sie werden in den Straßen und Gassen der Europäer verfolgt werden.“

„Ich sehe, dass Sie sie auf Booten in den Nahen Osten geladen und zurück gesendet werden. Diejenigen, die durch die Gnade Allahs gesegnet sind, werden in riesige Flugzeuge geladen und in irgendeine Wüste oder eine andere Stelle in den muslimischen Länder gebracht um dort unterzugehen.“

„Die in Europa bleiben, Ihre Frauen werden vergewaltigt und versklavt werden, ihr Geld wird geraubt und ihre Häuser niedergebrannt werden.“

„Europa wird jetzt seine Zähne entblößen“, erklärte Al-Sibai . […] „Das ist die Wahrheit, sie haben dies bis jetzt noch nicht klar gesagt. Weil sie der Feind sind wollen sie unsere Religion ändern.“

Der Prediger beschuldigt Europa der „Ausnutzung“ des Islam und sagt:

„Wir wollen nicht unter Ihnen leben, wir wollen sie beherrschen“, feuerte er. „Wir wollen nicht dieses elende Leben, dass Sie uns freundlich geschenkt haben.“

„Sie haben unser Geld geplündert“, klagte er. „Sie haben Millionen von muslimischen Ländern graubt. Diese Beute, dieses Gold, das jetzt in Großbritannien und ganz Europa ist, es gehört uns!“

„Dies ist das Geld der Muslime, dass Sie geplündert hatten: Im französischen Kolonialismus, britischen Kolonialismus seit über 70 Jahren […] Sie haben unsere Schätze zu ihren gemacht und dann schenken sie uns etwas als [finanzielle] Unterstützung […] Das ist das Geld der Muslime! “

„Sie müssen uns für die Katastrophen die Sie verursacht haben Ersatz leisten“, betonte er. „Sie sind es, die diese Kriminelle [ISIS] finanzieren. Sie sind es, die Menschen dazu bringen uns angreifen und zum töten benutzten.“

Al-Sibai zog dann Parallelen zum Holocaust.

„Schaut was die Deutschen den Juden getan haben“, sagte er. „Aufgrund des Holocaust, zahlen die Deutschen jedes Jahr. Sie zahlen ihnen Reparationen, seit dem Ende des Weltkrieges und bis zum heutigen Tag, und sie werden auch weiterhin zahlen für die kommenden Generationen.“

„Ob sie es wollen oder nicht, sie müssen auch uns riesige Summen zahlen jedes Jahr“, fuhr er fort. „Jede Regierung muss jetzt auch für das zahlen, was die Deutschen uns [Muslimen] angetan haben und uns Entschädigung zahlen. Was ist mit unseren Entschädigungen? Seit zwei Jahrhunderten zerstören sie uns und plündern unser Geld!“

Die Tirade wurde vom Middle East Media Research Institute (MEMRI), ins Englische übersetzt.Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/11/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.