Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Danon an Ban: Verurteilen sie die Terroranstiftung der PA

Israels UN-Botschafter Danny Danon, wandte sich am Montag an UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, damit er die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) für ihre Hetze gegen Israel und die aktuelle Terrorwelle im jüdischen Staat verurteilen solle.

Mahmoud Abbas: "We welcome every drop of blood spilled in Jerusalem..."

Mahmoud Abbas: „We welcome every drop of blood spilled in Jerusalem…“

In Folge des Auto-Rammangriff am Montag – bei dem 14 Menschen verletzt wurden, darunter ein 12 Monate altes Baby – schrieb Danon in seinem Brief an Ban und den UN-Sicherheitsrat, dass „solche schrecklichen Terrorakte eine direkte Folge der bösartigen Hetze und Gewaltrhetorik sind, die von den höchsten Ebenen der Führung der Palästinensischen Autonomiebehörde ausgehen.“

Danon schrieb an Ban und den UN-Sicherheitsrat weiter: „Ich fordere Sie auf, die ständige Hetze der Palästinensischen Behörde und die anhaltende Welle von Terroranschlägen zu verurteilen und die Palästinensische Behörde aufzurufen, dieser Kultur des Hasses ein für allemal ein Ende zu setzen.“

PA-Präsident Mahmoud Abbas, hatte erst im vergangenen Monat die arabische Terrorwelle, die 22 Menschen das Leben gekostet hat, einen „friedlichen Aufstand“ genannt.

Anfang September segnete er jeden Tropfen Blut, der in Jerusalem vergoßen wird und rief dazu auf, die „dreckigen“ Juden von einem Besuch des Tempelberges fernzuhalten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/12/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.