Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

DFB-Delegation besucht Israel

Zum Abschluss der Feierlichkeiten des 50-jährigen Bestehens diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel ist eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Leitung des 1. Vizepräsidenten Dr. Rainer Koch sowie der Vizepräsidenten Dr. Hans-Dieter Drewitz, Ronny Zimmermann und Sportdirektor Hansi Flick mit der U 18-Nationalmannschaft nach Israel gereist.

U 18-Nationalmannschaft. Foto: DFB

U 18-Nationalmannschaft. Foto: DFB

Die U 18-Junioren nehmen bereits seit 2008 am traditionellen Winterturnier des israelischen Fußball-Verbandes teil. Neben den sportlichen Wettkämpfen gegen den Gastgeber, Serbien und die Ukraine, die am Montag, den 14. Dezember 2015, begannen, steht die Israelreise besonders im Zeichen der deutsch-israelischen Verständigung. Die Junioren sollen den jüdischen Staat und seine Bevölkerung besser kennenlernen. Gemeinsam mit der israelischen Junioren-Nationalmannschaft werden sie auch die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besuchen. Im Rahmen des sechstägigen Aufenthalts wird die DFB-Delegation außerdem die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste besuchen sowie die Gedenkstätte Beit Terezin, eine Ausstellung zur Fußball-Liga im ehemaligen Ghetto Theresienstadt.

Bei einem Vorbereitungsabend erhielten die DFB-Junioren bereits einen Überblick über Geschichte und Gegenwart Israels, den Nahost-Konflikt sowie die Rolle zahlreicher jüdischer Funktionäre und Spieler im deutschen Fußball wie Kurt Landauer, Ehrenpräsident des FC Bayern München, oder Julius Hirsch, der 1911 in die Nationalmannschaft berufen wurde.

Zur Pressemitteilung des DFB »

Quelle: DFB/Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/12/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.