Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Frankreich verhindert Dschihad-Angriff in Orleans

Ein Dschihadistischer Anschlag wurde letzte Woche in der französischen Region Orleans, südwestlich von Paris vereitelt, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Mittwoch.

Bernard Cazeneuve. Foto: Archiv

Bernard Cazeneuve. Foto: Archiv

„Ein geplanter Anschlag auf Vertreter der Staatsmacht in der Region Orleans, wurde letzte Woche von der DGSI (interner Geheimdienst Frankreichs) vereitelt“, sagte Cazeneuve der Nachrichtenagentur AFP.

Zwei Französisch-Bürger im Alter von 20 und 24 Jahren wurden am 19. Dezember festgenommen, sagte er. Der ältere hat eine Polizeiakte wegen Kleinkriminalität.

Eine Polizeiquelle sagte AFP, dass einer der festgenommenen ursprünglich aus Marokko und der andere aus Togo stammt.

Sie waren „in Kontakt mit einem französischen Dschihadisten in Syrien und die polizeiliche Untersuchung soll feststellen, ob er die geplanten Angriffe – die einer der beiden Verhafteten zugegeben hat – befahl. Es waren Angriffe gegen Soldaten, Polizisten und Vertreter des Staates geplant“, wird Cazeneuve von AFP zitiert.

„Diese Verhaftungen sind das Ergebnis einer sorgfältigen Arbeit von unseren Nachrichtendiensten und bringen die Zahl der Angriffe, die auf dem [französischen] Staatsgebiet seit 2013 vereitelt wurden auf insgesamt 10,“ fügte er hinzu.

Cazeneuve sagte auch, dass 3414 Menschen an Frankreichs Grenzen die Einreise verwehrt wurde, seit Einführung des Ausnahmezustandes in Folge der Angriffe im letzten Monat in Paris, bei denen 130 Menschen getötet und über 200 verletzt wurden.

Ihnen wurde die Einreise verweigert, weil sie „eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellen“, sagte Frankreichs Innenminister.

Seit dem Terrorangriff in Paris, haben die französischen Sicherheitsbehörden mehr als 3.000 Razzien und Hausdurchsuchungen vorgenommen, was zu 360 Hausarresten und 51 Inhaftierungen führte.

In Europa wird weiterhin nach einem Hauptverdächtigen der Anschläge in Paris gefahndet, dem 26-jährigen Salah Abdeslam. Es wird angenommen, dass er aus Belgien nach Deutschland geflohen ist.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/12/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.