Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel bittet PA um Hilfe bei der Erfassung des Tel Aviv-Schützen

Israel hat die Palästinensische Autonomiebehörde um Hilfe bei der Erfassung des arabisch-israelischen Amokläufer gebeten, der in einer Bar im Zentrum von Tel Aviv zwei Menschen erschossen und später einen Taxifahrer getötet haben soll.

Israelische Beamte vermuten, dass der Verdächtigte Nashat Melhem, 31, aus Arara, einem Dorf in der Wadi-Region im Norden Israels, in die Westbank geflohen ist. Sie haben deshalb die PA aufgefordert, Schritte zu unternehmen die zu seiner Gefangennahme führen könnten.

Dennoch bleibt die Suche nach dem Schützen auch am vierten Tag nach der Tat, auf Tel Aviv konzentriert.

Am Freitagnachmittag hatte ein arabischer Terrorist das Feuer auf einen Pub unweit der beliebten Dizengoff Center Mall in Tel Aviv eröffnet, der Pub war voll von Menschen, die das Wochenende genießen wollten.

Nashat Melhems Vater rief die Polizei, nachdem er Aufnahmen des Angriffs von einer Überwachungskamera im Fernsehen gesehen hatte und seinen Sohnes erkannte. Melhems Bruder Jaudat, wurde am selben Tag unter dem Verdacht der Teilnahme an dem Verbrechen festgenommen, nach einem Polizeibericht.

Es wird angenommen, dass Nashat Melhem nach der Tat im Norden von Tel Aviv ein Taxi anhielt und den Fahrer, Amin Shaaban, einen Vater von 11 Kindern erschoss, dessen Körper etwa eine Stunde später gefunden wurde.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/01/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.