Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Nun ist es amtlich: Likud-Vorwahlen abgesagt

Zwei Tage nachdem berichtet wurde, dass Ministerpräsident Binyamin Netanyahu bei den Vorwahlen für die Führung des Likud als einziger Kandidat antritt, annulliert die Partei die Wahlen insgesamt.

Netanyahu's Regierung. Foto: GPO

Netanyahu’s Regierung. Foto: GPO

Somit wird Netanyahu weiterhin bis zu den nächsten Knesset Wahlen, Vorsitzender des Likud bleiben.

Der Likud Wahlausschuss entschied am Montag die Vorwahlen am 23. Februar durzuführen, obwohl Netanyahu der einzige Kandidat war. Die Wähler hätten dann die Wahl zwischen einem leeren Stimmzettel und einem mit dem Namen des Ministerpräsident darauf gehabt.

Die Entscheidung die Wahl durchzuführen, wurde trotz der geschätzten vier Millionen Schekel an Kosten für die Wahl, sowie die potenzielle Peinlichkeit nur einen Kandidaten zu haben gemacht.

In seinem Appell an den Likud sagte der Rechnungsprüfer der Partei, die Durchführung der Wahlen würde nur unnötige Kosten verursachen, da es nur einen Kandidaten gibt. Deshalb habe sich die Partei entschieden, die Wahlen abzusagen.

Der Vorsitzende des Zentralkomitee des Likud, Sozialminister Haim Katz, begrüßte die Entscheidung die Wahl nicht stattfinden zu lassen und stellte fest, er unterstütze den Ministerpräsidenten als den Mann, der den Likud in die Wahlen zur 21. Knesset führen wird.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/01/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.