Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Protestierende verlangten den Rücktritt von Schwedens Außenministerin

Yisrael Beytenu Aktivisten protestierten am Freitag zusammen mit MK Oded Porer, vor der schwedischen Botschaft in Tel Aviv. Sie forderten den Rücktritt der schwedischen Außenministerin Margot Wallström, nach deren neuesten Kommentar gegen Israel.

Porer, der früher Direktor des Ministerium für die Aufnahme von Einwanderern war, sagte, „die schwedische Außenministerin beweist in ihren antisemitischen Äußerungen, dass sie kein Verständnis und Vertrautheit mit der Wirklichkeit hat.“

„Sie schließt die Augen vor der Furcht und wird am Ende aufwachen, wenn der Terror auch ihr Haus erreicht. Sie sollte sofort zurücktreten“, sagte Porer. Er wurde begleitet von Aktivisten die Schilder trugen mit Aufschriften wie: „Israel ist eine Demokratie, Schweden ist eine Heuchelei.“

Kelly Blakar, einer der Organisatoren des Protestes, sagte: „Wir haben bereits gesehen was passiert, wenn Europa die Augen vor der Hetze gegen Juden verschließt und wir müssen alles tun, um soetwas in Zukunft zu verhindern.“

Margot Wallström. Foto: Archiv

Margot Wallström. Foto: Archiv

Wallström entzündete am Dienstag die Gemüter mit ihrem neuesten antiisraelischen Kommentar, als sie dazu aufgerufen hat Israels Sicherheitskräfte für die Tötung arabischen Terroristen zu delegitimieren. Sie forderte eine Untersuchung gegen Israelis, die palästinensische Araber bei einem Terrorangriff in Notwehr töteten.

Das Töten der Terroristen ist oft eine Frage von Leben oder Tod, die weitere Opfer verhindert. Da in vielen Fällen die Terroristen weiter angriffen, nachdem sie angeschossen wurden.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu, nannte am Donnerstag Wallströms Kommentare „dumm“ und „unmoralisch.“ Einen Tag zuvor hatte die stellvertretende Außenministerin Tzipi Hotovely angekündigt, dass schwedische Beamte nicht mehr willkommen sind, Israel zu besuchen.

Avigdor Lieberman, der Vorsitzende von Yisrael Beytenu forderte am Mittwoch die Israelis auf, die schwedische Möbelkette IKEA international zu boykottieren.

 

Von am 15/01/2016. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.