Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Oppositionsführer präsentierte Kerry seinen Rückzugsplan aus der Westbank

Oppositionsführer Isaac Herzog, präsentierte US-Außenminister John Kerry seinen Plan für einen israelischen Rückzug aus der Westbank.

Isaac Herzog und John Kerry. Foto: GPO

Isaac Herzog und John Kerry. Foto: GPO

„Israelis werden auf den Straßen getötet und die Welt reagiert darauf surreal mit Initiativen und Boykotten“, sagte Herzog in einer Erklärung vom Mittwoch. „Rückzug ist der einzige Weg, eine Zwei-Staaten-Lösung voranzubringen.“

Herzog, der die Mitte-Links-zionistische Union leitet, traf sich mit Kerry zum vierten Mal in sechs Monaten, berichtet die Times of Israel.

„Hören Sie auf mit den großen Worten“, sagte Herzog zu Kerry, nach der Jerusalem Post. „Unsere Bürger werden getötet und wir müssen uns an dem Trennprozess beteiligen, der als Grundlage für die Realität der Vision einer Zwei-Staaten-Lösung dienen wird. Hierin sehe ich den einzigen Weg für eine Lösung des Konflikts und ich bin fest davon überzeugt.“

Kerrys Büro hat keine Erklärung über das Treffen in Rom herausgegeben, aber laut Herzog habe Kerry Interesse an dem Vorschlag geäußert.

Die Einzelheiten des Herzog-Plan wurden nicht für die Öffentlichkeit freigegeben.

Die USA haben ihren Versuch eine Zwei-Staaten-Lösung zu vermitteln weitgehend auf Eis gelegt, seit die Gespräche im Jahr 2014 zusammengebrochen sind.

Israel, hatte sich im Jahr 2005 unter Ministerpräsident Ariel Sharon, aus dem Gazastreifen zurückgezogen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/02/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.