Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Umfrage: Mehrheit der Palästinenser widersetzen sich einer dritten Intifada

Die Mehrheit der Palästinenser in der Westbank und in Gaza widersetzen sich einer dritten Intifada, wie aus einer neuen Umfrage hervorgeht.

Während der Umfrage die von der arabischen Welt Forschungs- und Entwicklung Ende Januar durchgeführt wurde, sind 1.200 Palästinenser aus der Westbank befragt worden.

Was eine dritte Intifada betrifft sagten 53,7 Prozent, sie würden sich einem Aufstand widersetzen, während 42 Prozent sie unterstützen würde. Die Zahl der Unterstützer war bei Palästinensern in Gaza mit 47,3 Prozent höher, als bei denen die in der Westbank leben, mit 38,8 Prozent.

Eine Umfrage die im Oktober von der Arabischen Welt für Forschung und Entwicklung in Ramallah durchgeführt wurde hatte ergeben, dass die Mehrheit der Palästinenser damals noch einen solchen Aufstand unterstützten.

Die neue Umfrage ergab außerdem, dass 78,6 Prozent der Palästinenser gegen die Idee einer Demontage der Palästinensischen Autonomiebehörde sind und dass, wenn es jetzt Wahlen gäbe, ihr Präsident, Mahmoud Abbas, den Hamas-Führer Ismail Haniyeh besiegen würde.

Die Befragten wurden auch zwischen Optimismus und Pessimismus über die Zukunft befragt: Dabei lagen die Optimisten bei 49,5 Prozent, die Pessimisten bei 48,7 Prozent.

Die Frage, wie sich die derzeitige Welle der Gewalt auf sie und ihre Familien auswirkt, sagten 35,8 Prozent der Palästinenser, das sie einen Verlust beim Einkommen hätten und 20,5 Prozent sagten, dass sie Hindernisse für ihre Reise und Bewegungsfreiheit in Kauf nehmen müssten.

18,3 Prozent sagten, dass die Welle der Gewalt zum Verlust des Arbeitsplatzes geführt hat. Unter Palästinensern in der Westbank, berichteten nur 11,7 Prozent, dass die Gewalt „keine Auswirkungen“ auf sie oder ihre Familie hat.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/02/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.