Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die PA legitimiert die aktuelle palästinensische Terrorkampagne

Bei einer Pressekonferenz drückte Mahmud Abbas, Vorsitzender der PA, seine Unterstützung für das aus, was er das „gewaltfreie Volkserwachen“ von Seiten der Palästinenser nennt, die gegen „die Besatzung“ mit allen friedlichen Mitteln agieren. Er behauptete, dass die „israelische Sturheit“ der Hauptgrund für dieses „Volkserwachen“ sei. Seinen Worten zufolge verstößt Israel gegen alle mit den Palästinensern unterzeichneten Vereinbarungen und weigert sich, diese zu implementieren. Somit ermöglicht sie den Siedlern, Gewalt gegen das palästinensische Volk und seine Heiligtümer auszuüben (Wafa Nachrichtenagentur, 8. Februar 2016). Tatsächlich aber wird dieser „Volkswiderstand“ oder dieses „Volkserwachen“ mit Gewalt ausgeführt und kostet Israel teueres Menschenleben.

Rami Hamdallah, Premierminister der palästinensischen nationalen Einheitsregierung, beschuldigte Israel für die Verschlechterung der Sicherheitslage und rief die internationale Gemeinschaft auf, so schnell wie möglich zu handeln, um Israel zu stoppen. Zudem rief er die Institutionen der internationalen Gemeinschaft auf, sofort zu handeln und Israel zu zwingen, ihre „Angriffe“ gegen das palästinensische Volk zu stoppen (Wafa Nachrichtenagentur, 6. Februar 2016).

Mahmud al-Alul, Mitglied des Zentralkomitees der Fatah und Beauftragter des Amtes für Verwaltung und Rekrutierung in Judäa und Samaria, der auch für das Ministerium für die Rekrutierung und die Organisation in Judäa und Samaria verantwortlich ist, sagte, dass Israel für ihre „Verbrechen“ gegen das palästinensische Volk bestraft werden wird. Seinen Worten zufolge unterstützten Mahmud Abbas und die palästinensischen Führung das sogenannte „Volkserwachen mit friedlichen Mitteln“ (al-Hawah al-Scha’abije alIslamijeh). Er fügte hinzu, dass Israel den Palästinensern keine andere Wahl ermöglicht, als den „Volkswiderstand“ anzuwenden (Dunia al-Watan, 9. Februar 2016).

Quelle: Meir Amit Intelligence and Terror Information Centre

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/02/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.