Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Geheimdienst: Terroranschläge in Israel sind zurückgegangen

Die Zahl der in Israel verübten Terrorangriffe, sind im vergangenen Monat Januar um 32 Prozent gegenüber Dezember 2015 zurückgegangen. Die Gesamtzahl der Angriffe ist demnach auf einem Niveau, wie es zuletzt im September 2015 registriert wurde als die Eskalation der Gewalt begann.

Die Israel Security Agency oder Shin Bet, registrierte im Januar 169 Terroranschläge die von Palästinensern gegen Israelis ausgeführt wurden, im Vergleich zu 246 im Vormonat, schreibt der Shin Bet in seinem Monatsbericht, der in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Es ist das erste Mal seit Juli 2015, dass die Zahl der Angriffe unterhalb der 171 Marke im August gefallen ist, nach den Zahlen des Shin Bet. Im September, Oktober und November 2015, verzeichnete der Shin Bet 223, 620 und 326 Angriffe.

Im Oktober 2015, nannte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu die Eskalation „eine Terrorwelle“ und palästinensische Medien bezeichneten sie als „die dritte Intifada.“

Während sich die Gesamtzahl der Angriffe verringerte, erwiesen sie sich aber im letzten Monat tödlicher als im August und Juli 2015, in denen keine Israelis als Folge der Terroranschläge gestorben sind und weniger als 10 verwundet wurden.

Fünf Israelis wurden im letzten Monat bei Terroranschlägen getötet, im Vergleich zu drei im Dezember und eine Person im September 2015. Im November 2015 starben 11 und im Dezember 10 Israelis bei solchen Angriffen.

Es wurden auch Dutzende Palästinenser während der Eskalation getötet, viele von ihnen von Sicherheitskräften oder bewaffneten Zivilisten, während sie die Angriffe durchführten.

Von den 169 Vorfälle die im Januar aufgenommen wurden, waren 136 Angriffe mit Brandbomben auf Soldaten oder Zivilisten.

Getrennt davon teilte Netanyahu am Donnerstag mit, dass der stellvertretenden Direktor des Shin Bet, Nadav Argaman, 55, ab sofort die Organisation leiten soll.

Argaman, trat 1983 in den Shin Bet ein und war in den Jahren 2007 bis 2011 Verbindungsmann in den Vereinigten Staaten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/02/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.