Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mehrere Terrorangriffe auf Soldaten an diesem Wochenende

Vier Grenzpolizeibeamte wurden kurz vor dem Ende des Schabbat am Samstagabend leicht verletzt, nachdem ein Auto mit mehreren arabischen Terroristen sie bei Metzudat Adumim Junction, in der Nähe von Ma’ale Adumim im Osten von Jerusalem rammte.

Autorammangriff: Szene vom Tatort. Foto: Polizei

Autorammangriff: Szene vom Tatort. Foto: Polizei

Ein IDF-Soldat eröffnete das Feuer auf das Auto und verletzte drei der Terroristen im Inneren. Ein großes Aufgebot an Sicherheitskräften, riegelte den Tatort ab.

Mehrere Mediziner des Magen David Adom (MDA), wurden an den Tatort gerufen und begannen unverzüglich mit der Behandlung der verwundeten und evakuierten sie ins Krankenhaus.

Ein Sprecher des Hadassah Ein Kerem Krankenhaus in Jerusalem berichtete später, dass drei Offiziere in leicht verletztem Zustand eingeliefert wurden, sowie zwei Araber. Inzwischen wurde auch der dritte Terrorist in das Shaare Zedek-Krankenhaus gebracht.

Früher am Samstag, ging eine arabische Frau mit einem Messer bewaffnet auf einen IDF-Soldaten zu und stach auf ihn ein. Der Angriff geschah neben der Höhle von Machpela in Hebron, wo die jüdischen Patriarchen und Matriarchinnen begraben sind.

Der Soldat wurde leicht an seiner Hand verletzt, andere IDF-Soldaten am Tatort konnten die Terroristin außer Gefecht setzen.

Eine erste Untersuchung zeigte, dass die Araberin das Messer in einer Tasche versteckt hatte und auf den Soldaten zuging. Kurz bevor sie ihn erreichte zog sie das Messer und stach für den Soldaten unvorbereitet auf ihn ein.

Ein Palästinensischer Mann der ebenfalls am Tatort war, hielt die Frau fest und verhinderte damit, dass der Soldat weitere Verletzungen erlitt. Die Frau stach ebenfalls auf den arabischen Mann ein, der durch Messerstiche verletzt wurde.

MDA-Teams behandelten die Verwundeten und evakuierten sie ins Krankenhaus. Der Palästinenser, wurde bei dem Angriff leicht verletzt und erlitt eine Wunde in der Brust.

Ein arabischer Angreifer versuchte am Sonntag Nachmittag, eine jüdische Frau in der Innenstadt von Jerusalem zu erstechen, laut Aussage der israelischen Polizei. Die Frau blieb unverletzt und der Angreifer flüchtete.

Die Polizei befragt derzeit Zeugen des Angriffs.

Früher am heutigen Nachmittag, wurde ein Messerangriff am Eingang nach Jerusalem in der Nähe der Har Homa Nachbarschaft vereitelt.

Dem ging ein Angriff im nördlichen Samaria voraus, bei dem aus einem Hinterhalt auf IDF-Truppen geschossen wurde. Die Soldaten feuerten zurück und beseitigten die beiden Terroristen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/02/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.