Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Krefelder AfD sieht sich verfolgt wie Juden in der NS-Zeit

Die Rheinische Post schreibt: „Die Krefelder AfD hat die eigene Lage mit der Judenverfolgung in der Nazi-Zeit verglichen.

Sie prophezeit, dass AfD-Mitglieder bald einen „blauen Stern“ tragen müssten – damit auf den gelben Stern anspielend, den Juden ab 1935 in Deutschland aufgrund der Nürnberger Rassengesetze tragen mussten.

Hintergrund ist einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe) zufolge der Ausschluss eines AfD-Mitgliedes aus der Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt wegen dessen Partei-Zugehörigkeit.

Der Krefelder Kreisverband der AfD kommentierte das auf seiner Facebook-Seite mit den Worten: „Und immer weitere Berufsverbote für AfD’ler kommen hinzu. Freuen Sie sich schon auf den blauen Stern? Wir wissen: Wir werden den Stern wie eine Auszeichnung tragen! Bis zum bitteren Ende!“

Quelle: Rheinische Post

 

Von am 15/03/2016. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.