Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israeli gewinnt Gold bei der Junioren-Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft

Der siebzehnjährige israelische Eiskunstläufer Daniel Samohin hat in Debrecen, Ungarn, am vergangenen Freitag (18.3.) den ersten Platz bei der Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf der Junioren gewonnen.

Er erhielt insgesamt 236,65 Punkte und übertraf damit den Kanadier Nicolas Nadeau, der mit 224,76 Punkten die Silbermedaille erhielt. Der Israeli Mark Gorodnitsky konnte sich nicht für das Finale qualifizieren.

Seit 2014 tritt Samohin in Wettbewerben an und hat beim internationalen Sommerturnier 2015 in Philadelphia den ersten Platz belegt und holte auch später im Jahr beim Internationalen Figurenlauf Klassik in Salt Lake City, Utah, Gold.

Samohins älterer Bruder Stanislav nahm ebenfalls an internationalen Wettbewerben im Eiskunstlauf teil, zunächst für Russland, dann für Israel. Beide Brüder werden von ihrem Vater Igor trainiert.

Quelle: Times of Israel/Botschaft des Staates IsraelZum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/03/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.