Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Der ehemalige israelische Botschafter beschuldigt Bernie Sanders der „Blutlüge“

US-Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders, schuldet Israel eine Entschuldigung für seine „Blutlüge“, sagte der ehemalige Botschafter Israels in den Vereinigten Staaten am Donnerstag.

Sanders hatte in einem Interview gesagt, dass Israel mehr als 10.000 Menschen in Gaza getötet hätte.

„Zunächst einmal sollte er [Sanders] die Fakten richtig stellen und zweitens, schuldet er Israel eine Entschuldigung“, sagte Michael Oren, ein Mitglied der Knesset und Israels Botschafter in den USA von 2009 bis 2013. „Sanders verleumdete uns mit einer Blutlüge und er beschuldigte uns Krankenhäuser zu bombardieren. Er beschuldigte uns 10.000 palästinensische Zivilisten zu töten. Glauben Sie nicht, dass dies eine Entschuldigung verdient?“

In seinem Interview mit der Redaktion der „New York Daily News“ am vergangenen Freitag wurde Sanders gefragt, ob er die palästinensische Führung ersuche die Unterstützung des Internationalen Strafgerichtshof zu erhalten, für die Kriegsverbrechen der Israelis.

Sanders sagte, „schauen Sie mal, ich kann nicht eine Million Dinge in der Welt unterstützen. Ich sage Ihnen nur, dass ich glaube mich zu erinnern, dass 10.000 unschuldige Menschen in Gaza getötet wurden. Ist das richtig?“

„Ich habe die Zahl nicht in meinem Kopf … aber ich denke, dass es mehr als 10.000 sind“, so Sanders. „Ich denke, dass eine ganze Reihe von Mehrfamilienhäusern niedergemacht wurden. Krankenhäuser, glaube ich, wurden auch bombardiert. Also ja, ich glaube und ich denke ich bin nicht allein in der Annahme, dass die israelische Gewalt mehr war als es sein sollte.“

Oren nahmen Anstoß an dieser Charakterisierung, die sich auf den siebenwöchigen israelischen Gaza-Konflikt im Jahr 2014 bezog.

„Er hat nicht die vielen tausend Hamas Raketen erwähnt, die auf uns abgefeuert wurden“, sagte Oren.

„Er hat auch nicht die Tatsache erwähnt, dass die Hamas sich hinter Zivilisten versteckte. Er hat nicht die Tatsache erwähnt, dass wir uns aus Gaza herausgezogen haben, um den Palästinensern eine Chance zu geben mit Staatlichkeit zu experimentieren und sie verwandelten es in ein Experiment des Terror. Er hat nichts von all dem erwähnt. Das ist für mich verleumderisch.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/04/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.