Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Erstes gemeinsames Feuerwehrtraining Israel, Griechenland und Zypern

Die gemeinsame Notfallübung ist das erste praktische Resultat der Initiative von Premierminister Benyamin Netanjahu, ein weitreichendes System für Notfallkooperation zwischen den drei Staaten ins Leben zu rufen.

Israelische und zyprische Feuerwehrleute (Israel Embassy Cyprus)

Israelische und zyprische Feuerwehrleute (Israel Embassy Cyprus)

Am gestrigen Mittwoch war der Höhepunkt der gemeinsamen Übungen der Feuerwehren bei Notfällen gemeinsam zu handeln.

Unter der Führung des israelischen Außenministeriums, sowie der israelischen Botschaft auf Zypern zusammen mit der israelischen Feuerwehr, dem nationalen Sicherheitsrat sowie der nationalen Notfallbehörde, soll zukünftig bei internationalen bzw. regionalen Naturkatastrophen und Bränden bestmöglich zusammengearbeitet werden.

Mehr als 160 Personen nahmen an den Übungen teil, allein 50 Israelis. Außerdem stellte das Land drei Löschflugzeuge. Die Idee ist allerdings noch weitreichender, denn diese strategische Kooperation könnte erst der Beginn von vielen weiteren Partnerschaften in der Region sein.

Quelle: Außenministerium/Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/04/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − acht =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.