Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Joe Biden: Netanyahu führt Israel „in die falsche Richtung“

US-Vizepräsident Joe Biden, kritisierte Premierminister Benjamin Netanyahu in einer ungewöhnlich scharf formulierten Rede auf der J Street-Konferenz und warf ihm vor, Israel in die falsche Richtung zu führen.

„Ich glaube fest daran, dass die Maßnahmen, die Israels Regierung in den letzten Jahren vorgenommen hat – den stetigen und konsequenten Ausbau von Siedlungen, die Legalisierung der Vorposten und Landnahmen – Israel in die falsche Richtung führen“, sagte Biden am Montagabend.

Biden und US-Außenminister John Kerry, überhäuften J-Street mit viel Lob für die Unterstützung der Obama-Regierung, für das Atomabkommen mit dem Iran im vergangenen Jahr.

Jeder Sprecher betonte, dass die Obama-Regierung die Zwei-Staaten-Lösung nicht aufgegeben habe, obwohl Kerrys Bemühungen in den Jahren 2013-2014 durch gegenseitige Beschuldigungen zwischen Israel, den Palästinensern und den Vereinigten Staaten zusammenbrachen.

„Wir sehen auch weiterhin eine Zwei-Staaten-Lösung als die einzige Lösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt, weil alles andere nicht jüdisch und nicht demokratisch sein würde“, sagte Kerry.

„Für die nächsten neun Monate werden wir nicht aufhören daran zu arbeiten, eine Lösung zu finden“, sagte Kerry unter Applaus.

Biden und Kerry sowie J Street, verurteilten getrennt den Terroranschlag in Jerusalem am Montag, bei dem in einem Bus mindestens 21 Menschen bei einem Bombenanschlag verletzt wurden.

 

Von am 19/04/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.