Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Martin Gray Autor der meistverkauften Holocaust Memoiren im Alter von 93 Jahren gestorben

Martin Gray, ein in Polen geborener Holocaust-Überlebender, dessen Memoiren über seine Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg zu einer erfolgreichen TV-Serie inspirierten, ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

Gray wurde in seinem Haus in Ciney, Belgien, tot im Schwimmbad gefunden. Wie die Polizei mitteilte, soll es sich um eine natürliche Todesursache handeln, berichtete die BBC.

Im Jahr 1971 veröffentlichte der in Warschau als Mietek Grayewski geborene Gray, eine Bestseller-Autobiografie mit dem Titel „Für diejenigen, die ich liebte“ über das Leben im Ghetto, seine Flucht aus dem Vernichtungslager Treblinka und seine Erfahrungen im Kampf in der sowjetischen Armee. Das Buch behandelt auch den Tod seiner Frau und seiner vier Kinder, bei einem Brand im Haus der Familie im Jahr 1970.

Das in französischer Sprache mit einem Co-Autor geschriebene Buch: „Für Diejenigen, die ich liebte“ wurde in 26 Sprachen übersetzt und 30 Millionen Exemplare wurden verkauft, laut BBC. Die Mini-Serie, wurde in Europa im Jahr 1985 ausgestrahlt.

Nach Angaben der European Jewish Press, immigrierte Grau im Jahr 1946 in die Vereinigten Staaten. Später zog er nach Südfrankreich und dann nach Belgien.

„Martin Gray war ein Mensch der versuchte, die Demokratie mit den Erfahrungen seines Lebens zu fördern“, sagte der Bürgermeister von Ciney, Jean-Marie Cheffert. „Er war ein charmanter Mann und ein großer Humanist.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/04/2016. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.