Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Video das die getöteten palästinensischen Geschwister zeigt bleibt unter Verschluss

Die Polizei lehnt es ab ein Video zu veröffentlichen, das einen versuchten Messerangriff an einem Kontrollpunkt im Jerusalemer Bereich zeigt, weil es Gegenstand einer Untersuchung ist.

Das Video zeigt zivile Sicherheitsleute – keine Grenzpolizeibeamten – die zwei mutmaßliche Angreifer – Bruder und Schwester – töteten.

Maram Salih Hassan Abu Ismail, 23, und Ibrahim Saleh Taha, 16, wurden an der Kreuzung Qalandiya, nördlich von Jerusalem am 27. April erschossen, nachdem Ismail ein Messer auf die Grenzpolizisten warf. Ein zweites Messer wurde bei ihrem Bruder gefunden. Ismail, soll eine Mutter von zwei Kindern und schwanger gewesen sein, berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur Maan.

Die Polizei sagte, sie könne das Videomaterial nicht freigeben, weil es Teil einer laufenden Untersuchung ist.

Das Justizministerium gab am Sonntag bekannt, dass eine Untersuchung festgestellt hat, dass die Geschwister von den zivilen Wachen getötet wurden. Private Wachen sind an den wichtigsten Kreuzungen zwischen Israel und den palästinensischen Gebieten stationiert, um die Sicherheit zu erhöhen.

Der Vater der getöteten Geschwister, Salah Abu Ismail, 61, fordert die Freigabe der Aufnahmen einer Sicherheits-Kamera und behauptet die Aufnahmen würden zeigen, dass seine Kindern keine Messer bei sich trugen und die Polizei diese erst später auf ihre Körper legte.

Die Polizei veröffentlichte nach dem Vorfall Fotos der zwei Messer und von einem Klappmesser, dass  bei dem Jungen gefunden wurde.

Die Polizei sagte, die beiden hätten sich verdächtig verhalten und ihre Hände versteckt als sie zu den Wachen über die Autospur gingen, die für Fußgänger tabu ist. Die beiden ignorierten zudem Zurufe stehen zu bleiben und als sich die Wachen ihnen näherten, habe Ismail ihr Messer auf einen der Polizeibeamten geschleudert, der bei dem Angriff nicht verletzt wurde. Polizei und Sicherheitspersonal hätten dann das Feuer auf die Geschwister eröffnet und sie getötet, sagte die Polizei.

Salah Ismail sagte der englischsprachigen Nachrichten-Website The Times of Israel, das seine Kinder keine Messer bei sich getragen und nicht beabsichtigt hätten, das Sicherheitspersonal zu attackieren.

Er sagte, dass seine Tochter und ihr Bruder in die falsche Richtung gegangen wären und als sie am Kontrollpunkt angekommen sind hätten sie versucht, in die richtige Richtung zu gehen. Die Geschwister verstanden nicht, was die Sicherheitskräfte ihnen auf Hebräisch zuriefen, dann seinen sie beide erschossen worden, sagte der Vater zu Reportern.

Israel hat die Leichen der Geschwister, noch nicht der Familie zur Bestattung freigegeben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/05/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.