Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Laut einem Bericht hat das Außenministerium im Kampf gegen BDS versagt

Ein Bericht des Staatskontrolleur, wirft Israels Außenministerium schlechtes Management im Kampf gegen die Boykott, Desinvestition und Sanktionen Bewegung vor.

In dem Bericht der am Dienstag veröffentlicht wurde, kritisiert State Comptroller Yosef Shapira das Außenministerium für seinen Mangel an Strategie und Mittel.

Insbesondere kritisiert der Bericht das Ministerium für mangelnde und unsachgemäße Handhabung bei der Kommunikation während des Gaza-Krieges im Jahr 2014, bei dem mehr als 2.000 Palästinenser getötet wurden und der einen Sturm von Anti-Israel-Aktivitäten auf der ganzen Welt ausgelöst hatte.

„Ein Mangel an Zusammenarbeit zwischen dem Außenministerium und dem Armeesprecher, sowie ein Mangel an Geschwindigkeit bei der Weitergabe von Informationen an die Medien, hat eine Befürwortung des Feldzuges gegen die terroristische Hamas zum Scheitern gebracht“, heißt es in dem Bericht.

Der Bericht stellte weiter fest, dass Außenministerium muss seine Bemühungen Israels Image in zahlreichen Ländern weltweit verbessern. Bisher gibt es „Fehler in der Planung, Steuerung und Umsetzung“, die verbessert werden müssen um die „vorgesehenen Ziele zu erreichen.“

Nach dem Bericht ist ein Grund für das Problem, dass die Rolle des Ministeriums für strategische Angelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem Außenministerium schlecht definiert wurde.

„Nicht nur, dass es keine Zusammenarbeit zwischen dem neuen [Ministerium] und dem Außenministerium gab, es gab auch einen aktiven Machtkampf zwischen den beiden Ministerien über Zuständigkeiten und Ressourcen“, so der Bericht.

Das Außenministerium hatte im vergangene Jahr keine Vollzeit-Exekutive und Benjamin Netanyahu, amtierte nicht nur als Premierminister sondern auch als der Außenminister.

Der Bericht empfahl auch eine Erhöhung bei der Finanzierung für das Ministerium.

Unter Berufung auf Statistiken aus einer Mai-Sitzung des Knesset Unterausschusses für auswärtige Angelegenheiten und öffentliche Diplomatie besagt der Bericht, dass nur etwa 8 Prozent des Jahresbudgets des Außenministeriums für diplomatische Tätigkeiten verwendet wird, der Rest ist für die Sicherheit und Gemeinkosten veranschlagt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/05/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.