Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Michael Dell: „Israel ist das zukünftige digitale Zentrum der Welt“

Die diesjährige Be Future Ready Conference des Computer-Herstellers Dell in Israel bescherte dem Land einen ganz besonderen Gast: Michael Dell, Gründer, Hauptanteilseigner und CEO der Firma, war nach Tel Aviv gekommen, um zu den teilnehmenden Kunden und Anteilseignern zu sprechen.

 Michael Dell Foto: Oracle PR from Redwood Shores, Calif., USA

Michael Dell Foto: Oracle PR from Redwood Shores, Calif., USA

Seine Rede, in der er Israel als das „zukünftige digitale Zentrum der Welt“ bezeichnete, eröffnete er mit einem hebräischen „Shalom aleichem“ und erklärte im Folgenden: „Die israelischen Erfolge sind für die gesamte Welt inspirierend, und ist es wichtig, in Israel präsent zu sein. Die Technologie hier verbessert sich etwa alle fünf Jahre um das Zehnfache.“

Dell sprach auch über die Partnerschaft mit der israelischen Technologiefirma EMC und erklärte, beide Firmen seien „komplementär und innovativ und sind dazu angetan, den Prozess in eine digitale Zukunft zu optimieren. Die innovativen Technologien, deren Teil wir sind werden dabei helfen, Krankheiten zu helfen – und neue Arbeitsplätze schaffen. Wir leben in aufregenden Zeiten.“

Quelle: Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/05/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.