Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser feiern den Terroranschlag auf Tel Aviv

Die Palästinenser feierten am Mittwochabend den Terrorangriff auf den Markt in Tel Aviv, bei dem vier Menschen ermordet und mindestens sechs verletzt wurden.

 Ismail Haniyeh

Ismail Haniyeh

Palästinenser in Tulkarem und anderen Orten feierten in den Straßen und teilten Süßigkeiten an vorbeifahrende Autofahrer aus. Auch in Gaza feierten Palästinenser den Terroranschlag, Hamas-Terroristen tanzten in den Straßen und der stellvertretende Leiter der Hamas, Ismail Haniyeh, lobte den mörderischen Angriff am Sarona Markt.

Haniyeh nannte die Terroristen „Helden“ auf seinem Twitter-Account….

Hamas schrieb später auf Twitter, dass der Terroranschlag eine „heroische Operation“ war und fügte hinzu: „Dies ist die erste Überraschung für den zionistischen Feind während des Ramadan.“

Einer der beiden Terroristen wurde unmittelbar nach dem Angriff gefangen genommen und ein zweiter Terrorist wurde nach einer polizeilichen Verfolgung neutralisiert.

Die Terroristen, die als Haredi-Juden verkleidet waren, sind aus dem Dorf Yatta, in der Gegend von Hevron.

IDF-Truppen haben am Mittwochabend kurz nach dem Anschlag die Eingänge nach Yatta geschloßen.Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/06/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.