Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ukraine entsendet Bauarbeiter nach Israel

Bauarbeiter aus der Ukraine werden bald ihren Weg nach Israel antreten und helfen, hier Häuser zu bauen. Die Beamten des Ministerium für Wohnungswesen haben am Montag eine Vereinbarung mit der ukrainischen Regierung unterzeichnet, bis zu 15.000 Arbeiter in den nächsten 12 Monaten in Israel zu beschäftigen.

Israel leidei derzeit an einem großen Mangel an Bauarbeitern, was die Regierung daran hindert erschwingliche Wohnraumprojekte zu realisieren. Die Lücke wurde bisher von Tausenden Bauarbeitern aus der palästinensischen Behörde gefüllt und es liegen Pläne vor, über die nächsten Jahre weitere Zehntausende Palästinenser in Israel erarbeiten zu lassen.

Allerdings haben zahlreiche Knessetabgeordnete und Minister die Fertigstellung dieser Projekte immer wieder verschoben und behauptete, dass die Palästinenser ein Sicherheitsrisiko sind. Zudem werde ihre Arbeit aufgrund von Schließungen der Grenze im Zuge der Terroranschläge, wie letzte Woche nach dem Angriff auf den Sarona Markt in Tel Aviv, immer wieder behindert.

Israel hat mit verschiedenen Regierungen verhandelt, vor allem China, um dringend benötigte Bauarbeiter ins Land zu bekommen, aber das Abkommen mit der Ukraine ist das größte mit einem europäischen Land. Derzeit gibt es 4.000 Arbeiter aus Europa die auf israelischen Baustellen arbeiteten, es ist dies das Ergebnis bilateraler Abkommen mit anderen europäischen Ländern.

Zu den Gründen für die Bereitschaft der Ukraine die Vereinbarung zu unterzeichnen gehört die hohe Arbeitslosigkeit – mit einer Rate von 13 Prozent – im Land. Im dortigen Baugewerbe ist die Arbeitslosigkeit mit 40 Prozent so hoch, wie in den vergangenen Jahren nicht mehr.

Roni Brik, der Leiter der israelischen Bauarbeiter Gewerkschaft, lobte den Deal mit der Ukraine und sagte, damit würde der Druck auf die Bauherren deutlich entlastet, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden.

„Diese Vereinbarung mit der professionelle Bauarbeiter nach Israel gebracht werden, wird auch dem Plan der Regierung zugute kommen noch weitere Bauvorhaben zu genehmigen“, fügte Brik hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/06/2016. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.