Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Liberman fliegt am Wochenende zu Gesprächen in die USA

Verteidigungsminister Avigdor Liberman, plant an diesem Wochenende zu Gesprächen mit seinem US-Pendant die Vereinigten Staaten zu besuchen, teilte sein Büro am Donnerstag mit.

Libermans Reise in die USA wird seine erste Auslandsreise sein, seit er sein Amt am 30. Mai angetreten hat. Er verlässt Israel am Samstag und wird US-Verteidigungsminister Ashton Carton, am Montag zu einem ersten Gespräch treffen.

Er wird am nächsten Mittwoch in Dallas die Entwicklungsabteilung der US-Rüstungsfirma Lockheed Martin besuchen, wo der F-35 Kampfjet hergestellt wird den Israel kauft. Daran anschließend, besucht er eine Fabrik des israelischen Waffenhersteller Elbit Systems.

Nach Libermans Nominierung zum neuen Verteidigungsminister, hatte der Sprecher des US-Außenministeriums Mark Toner, in einem seltenen Kommentar über die israelische Innenpolitik gesagt, dass die neue Regierungskoalition des jüdischen Staates „berechtigte Fragen“ über Israels Verpflichtung an einer Zwei-Staaten-Lösung im Konflikt mit der Palästinensischen Behörde aufwirft.

Sowohl Netanyahu und Lieberman haben versucht, die Sorgen über die Ernennung zu beschwichtigen und sagten, dass sie zu Verhandlungen mit der Palästinensischen Behörde verpflichtet sind und zu einer Zwei-Staaten-Lösung.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/06/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.