Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Minister Katz schlägt Offshore-Seehafen für Gaza vor

Verkehrsminister Yisrael Katz sagt, dass der Bau einer „künstlichen Insel“ vor der Küste des von der Hamas regierten Gaza, die drängende Not in dem blockierten Küstenstreifen lindern würde.

Katz erläuterte am Montag seinen Plan, der eine acht Quadratkilometer große Insel vorsieht, die Gaza durch eine fünf Kilometer lange Brücke verbindet. Der Minister sagt, die Insel würde schätzungsweise 5 Billionen US-Dollar kosten und würde einen Hafen umfassen und vielleicht einen künftigen Flughafen. Israel würde die Sicherheitskontrollen überwachen, die von den Palästinensern und der internationalen Gemeinschaft durchgeführt werden.

Während Israel und Ägypten eine Seeblockade des Gazastreifens aufrechterhalten, plädieren die Palästinenser seit langem für einen Seehafen um sie mit dem Rest der Welt zu verbinden.

Katz sagt, dass Israel keine Einwände hat, solange seine Sicherheitsbedürfnisse erfüllt sind.

 

Von am 20/06/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.