Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Türkei unterzeichnet Vertrag über normale Beziehungen mit Israel

Die Türkei hat am Dienstag nach einem sechsjährigen Bruch der Beziehungen mit Israel eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Beziehungen beider Länder wieder herzustellen, sagte ein Beamter des türkischen Außenministerium.

Die Formalisierung einer Vereinbarung, wurde einen Tag zuvor von den Premierministern der beiden Länder bekannt gegeben.

Der Deal mit Israel, der nach Jahren der Verhandlungen erreicht wurde, war eine seltene Annäherung im geteilten Mittleren Osten und getrieben durch die Aussicht auf lukrative Gasgeschäfte sowie gegenseitige Ängste über wachsende Sicherheitsrisiken.

Die Vereinbarung wurde am Dienstag offiziell von dem Staatssekretär im türkischen Außenministerium, Feridun Sinirlioglu, in Ankara und vom Generaldirektor des israelischen Außenministerium, Dore Gold, in Jerusalem unterzeichnet, sagten Beamte.

Die Beziehungen zwischen Israel und dem türkischen Verbündeten zerbröckelten, nachdem israelische Marinesoldaten im Mai 2010 ein Aktivisten-Schiff stürmten, dass die Seeblockade des von der Hamas-geführten Gazastreifen durchbrechen wollte. Dabei wurden neun türkischen Provokateure an Bord der Mavi Mamara getötete.

Im Rahmen der heute geschloßenen Vereinbarung bleibt die Seeblockade des Gazastreifens – entgegen dem Wunsch aus Ankara – weiterhin in Kraft. Humanitäre Hilfe, wird auch weiterhin über israelische Häfen nach Gaza übertragen.

Der türkische Premierminister Binali Yildirim sagte am späten Montagabend, die beiden Länder könnten „in einer Woche oder zwei“ Botschafter ernennen.

 

Von am 28/06/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.