Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Spektakulärer High Tech Schmuggel in den Gazastreifen vereitelt

Die israelischen Behörden haben am Mittwoch eine außerordentliche Fracht von Schmuggelwaren am Übergang Erez in den Gazastreifen abgefangen.

Von den Hunderten von Schmuggelversuchen die in den letzten Wochen durch den Zoll und den Shin Bet vereitelt wurden, war dies der spektakulärste.

Einige der entdeckten Geräte. Foto: Verteidigungsministerium

Einige der entdeckten Geräte. Foto: Verteidigungsministerium

Zu den Schmuggelwaren gehörten u.a.: Überwachungskameras, 14 kleine UAVs, UAV Komponenten und Modellflugzeuge, Ferngläser, Laserpointer für Waffen, Kommunikationstechnik und elektronischen Baugruppen, Taser, Waffenkomponenten, Taucheruhren und Taschenlampen, Flossen, Minikameras, GoPro Kameras, DVR-Kameras verbotene elektronische Bauteile, Satelliten-Kommunikations-Ausrüstung, Überwachungskameras, Telefonzentralen, Wi-Fi-Antennen, Pakete von Bewegungssensoren, sowie Router.

Dies ist nur eine unvollständige Liste der Waren, die zu der Schmuggel-Fracht gehörten.

Die Beamten der Steuerbehörde, der israelischen Polizei und des Zolls sagten, dass sie am Mittwoch den bisher größten Schmuggelversuch aufgedeckt haben.

Die Materialien wurden beschlagnahmt und es wurde eine Untersuchung eingeleitet, um die Beteiligten und die für den Schmuggel verantwortlichen ausfindig zu machen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/07/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.