Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel StartUp-Nation: Mini-Drucker für die Hosentasche

Darum wohl wird Israel auch die Startup-Nation genannt: Die Firma ZUtA Labs hat einen etwa zehn Zentimeter großen mobilen Drucker entwickelt, der sich drahtlos mit Smartphones und anderen Geräten verbinden lässt.

Der Hoschentaschen-Drucker. Foto: ZUta Labs

Der Hoschentaschen-Drucker. Foto: ZUta Labs

Das Gerät rollt auf dem Papier hin und her, bis es innerhalb von etwa einer Minute den Druck beendet hat. Eine Tintenpatrone reicht dabei für etwa 100 Seiten – zurzeit noch in schwarz-weiß, aber es gibt bereits Pläne für die Produktion eines Farbdruckers. Die integrierte Batterie des Minidruckers reicht für etwa eine Stunde Betrieb, aufgeladen wird sie über einen Mini-USB-Anschluss.

Das Gerät ist kompatibel mit Android, iOS und Windows. Ab Dezember schon soll es zu kaufen sein. Der Preis wird zunächst bei etwa 270 Euro liegen.

Quelle: TechCrunch/Botschaft des Staates IsraelZum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/07/2016. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.