Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Soldaten entdeckten bei Razzia Waffen und große Mengen Bargeld

IDF-Truppen haben in der Nacht zu Donnerstag im Bereich Sichem, ein Waffenlager und ein Versteck mit Zehntausenden von Schekel Bargeld entdeckt, die in einem Haus von Terroristen versteckt waren.

Bei Razzia in Shechem entdeckte Waffen und Ausrüstungen. Foto: IDF

Bei Razzia in Shechem entdeckte Waffen und Ausrüstungen. Foto: IDF

Die Sicherheitskräfte sagten, dass die Terroristen das Geld dazu verwenden wollten, um die Planung von Terroraktivitäten zu bezahlen.

Neben dem Geld, wurden mehrere Waffen und eine große Menge an Munition entdeckt. Mehrere Verdächtige wurden in Gewahrsam genommen.

Die Razzia in der Nacht zu Donnerstag, wurde von IDF-Soldaten, Beamten der Zivilverwaltung und der israelischen Polizei durchgeführt.

Sicherheitsbeamte sagten, dass sie in der Nacht zu Donnerstag auch fünf Verdächtige verhaftet haben, die in andere Bereiche von Judäa und Samaria fliehen wollten.

Die Verdächtigen wurden für die Teilnahme an Ausschreitungen und dem Werfen von Steinen und Brandsätzen gesucht, wodurch sie israelische Zivilisten und IDF-Soldaten gefährdet hatten.

Einige der Verhafteten, wurden auch der Zugehörigkeit zur Hamas verdächtigt. Alle werden durch die Sicherheitskräfte über ihre Aktivitäten befragt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/08/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.