Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Türkei und Israel ernennen in wenigen Tagen ihre Botschafter

Trotz eines harten Wortwechsel mit Ankara über Israels Luftangriffe auf den Gazastreifen am Sonntagabend, scheint die Israel-Türkei Versöhnung davon unberührt. Denn eine Nachrichten vom Dienstag besagt, dass die beiden Länder in den nächsten Tagen Botschafter ernennen.

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu machte die Ankündigung am späten Dienstagnachmittag, obwohl er bisher die neuen Botschafter noch nicht benannt hat.

Am Montag, gaben beide Seiten ihre Ansichten über die israelische Reaktion auf den palästinensischen Terrorismus bekannt:

„Die Normalisierung der Beziehungen mit Israel bedeutet nicht, dass wir über die Angriffe gegen das palästinensische Volk in Gaza schweigen müssen“, war in einer türkischen Erklärung zu lesen. „Im Gegenteil, werden wir auch weiterhin die palästinensische Frage angesichts der israelischen Aktionen verteidigen, die das Völkerrecht verletzen und im Widerspruch zu der grundlegenden menschlichen Moral stehen.“

Israel war ebenso adament. „Die Normalisierung unserer Beziehungen mit der Türkei bedeutet nicht, dass wir angesichts ihrer unbegründeten Verurteilungen schweigen werden“, besagte eine Erklärung des Außenministeriums.

„Israel wird seine Zivilisten vor allen Raketenangriffen auf unserem Territorium verteidigen, in Übereinstimmung mit dem internationalen Recht und unserem Gewissen. Die Türkei sollte es sich zweimal überlegen, bevor sie die militärischen Handlungen anderer kritisiet.“Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/08/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.