World Of Judaica

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Yarden Gerbi – Keep your dreams alive

Die letzten Sekunden des spannenden Kampfes gegen Miku Tashiro am 9. August in Rio waren vorbei, und Yarden hatte als erste Frau seit 1992 wieder eine olympische Medaille für Israel erkämpft. Eine von zwei Medaillen, die israelische Sportler mit nach Hause nehmen durften. Ein schöner Erfolg!

Yarden GerbiYarden beschloss, ihr Namensschild, selbstverständlich dann unterschrieben, bei EBay zu versteigern und den Erlös der Kinderkrebsstation am Ichilov Krankenhaus in Tel Aviv zu übergeben. Es ist nicht das erste Mal, dass sie sich für diese spezielle Krankenhausstation einsetzt. Nach einem Besuch bei dort behandelten Kindern sagte sie: „Sie sind die wahren Helden. Tagtäglich kämpfen sie um ihr Leben und versuchen gleichzeitig, ihre Lebensfreude nicht zu verlieren.“

Die Online Auktion ist für eine Woche angesetzt. Yarden muss sich keine Gedanken machen, dass kein Interesse an ihrem Namensschild besteht. Bereits am frühen Nachmittag des ersten Tages lag das aktuelle Gebot bei $13.000 (ca. 50.000 NIS). Das Geld wird zum Ankauf von neuen technischen Ausrüstungen beitragen.

Ihr Lebensmotto „Keep your dreams alive“ steht auf ihrer alten Homepage, scheint aber immer noch hochaktuell zu sein. Mit 27 Jahren ist sie jung genug, viele Träume zu haben und sich deren Erfüllung zum Ziel zu setzen. Andere zu unterstützen ist eines davon. Der Traum von Olympia ist ein zweiter.

Während der zweite israelische Medaillengewinner, der Judoka Or Sasson von seinem ägyptischen Gegner brüskiert wurde, der ihm demonstrativ den abschliessenden Handschlag verweigerte, zeigten die Japanerin und die Israelin, was olympischer Geist ist: Nach dem Kampf legte Yarden die Arme tröstend um Miku.

Dass Yarden stolz darauf ist, Israelin zu sein, zeigt sie nach jedem Kampf, wenn ihr rechter Zeigefinger auf die kleine israelische Fahne zeigt, die auf ihrem Sportdress aufgenäht ist.

Israel darf aber auch stolz auf eine Sportlerin und eine Frau sein, die so ist wie Yarde.

Von Esther Scheiner

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 28/08/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.