Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Nach palästinensischer Beschwerde: Tschechische Schulbücher entfernen Jerusalem als israelische Hauptstadt

Die Botschaft der Palästinenserbehörde in Prag, hat sich über die Darstellung von Jerusalem als die Hauptstadt von Israel in tschechischen Schulbüchern beschwert und das Bildungsministerium aufgefordert, dies zu ändern.

Die Vertreter der PA machten geltend, dass in den Schulbüchern Tel Aviv als Hauptstadt Israels zu zeigen wäre und dies entsprechend geändert werden soll.

Das tschechische Außenministerium unterstützte die Entscheidung mit einer Erklärung, dass „die Tschechische Republik Jerusalem nicht als einen Teil des Staates Israel in Betracht zieht.

„Die EU-Mitgliedstaaten, einschließlich der Tschechischen Republik, betrachten Jerusalem als künftige Hauptstadt beider Staaten, das heißt, die des Staates Israel und des künftigen Staat Palästina.“

Der Sprecher des israelischen Außenministeriums, Emmanuel Nahshon, antwortete: „Das Außenministerium arbeitet mit den beteiligten Parteien in der tschechischen Regierung zusammen um klarzustellen, dass Jerusalem die Hauptstadt Israels ist.“

„Die palästinensische Hetze ist grenzenlos und begnügt sich nicht damit, die Köpfe der jungen Palästinenser zu vergiften, sondern versucht auch ihre Lügen unter die Jugend der Tschechischen Republik zu bringen“, fügte er hinzu.

Die Landkarten werden in Atlanten an Grund- und Mittelschulen der Tschechischen Republik verteilt. Der tschechische Atlas Verlag, Shocart, muss nun Tel Aviv als die Hauptstadt von Israel bezeichnen, oder er verliert die Zertifizierung als offizieller Schulbuchverlag.

„Die Daten in dem Atlas werden ab dem neuen Jahr korrigiert werden“, sagte die Sprecherin des tschechischen Bildungsministerium Klara Bila.

Der Verlag Shocart, entschuldigte sich beim Bildungsministerium und den Palästinensern für den „Fehler“.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/08/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.