Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Oren: Obama geht aber der ‚Obamaismus‘ bleibt

Die Politik der Obama-Regierung in Bezug auf Israel und die Palästinenser ist kein flüchtiges Phänomen und Israel sollte weiterhin erwarten, dass diese Politik fortgesetzt wird nachdem der US-Präsident aus dem Amt ausgeschieden ist, sagte der ehemalige israelische Botschafter in Washington, Michael Oren.

Oren soll gesagt haben, dass „Obama zwar nach Hause gehen könne, aber der „Obamaismus“ wird ein fester Bestandteil der amerikanischen Politik bleiben.“

Israels ehemaliger Botschafter in Washington, wurde vor kurzem zum stellvertretenden Minister im Amt des Ministerpräsidenten ernannt, er machte die Bemerkung bei einem Vortrag im Harvard Alumni Club in Israel.

Oren sagte weiter, dass Obama „eher ein Symptom als eine Ursache ist.“

„Amerika ist heute keine sinnvolle Kraft für den Nahen Osten“, argumentierte Oren. „Dies ist ein Amerika, das bereit ist an der Seitenlinie zu sitzen, während eine halbe Million Menschen in Syrien ermordet werden und während sich Europa mit Flüchtlingen überschwemmt.“

Er rief die Israelis auf die neue Realität zu erkennen, die eine größere Unabhängigkeit erfordert. „Das ist eine Realität, in der wir lernen müssen, auf eigenen Füßen zu stehen.“

Channel 10 zitierte Oren mit den Worten, dass er glaubt das die Vereinigten Staaten auch weiterhin Israel mit militärischen Beratern zur Seite stehen werden, „aber das wird uns nicht von jeder Verstrickung befreien.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/09/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.