Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Fahrzeug-Schmuggel nach Gaza aufgedeckt

In einer gemeinsamen Operation des Shin Bet, der Polizei und dem Verteidigungsministerium, ist ein Netzwerk von Fahrzeugschmugglern aufgedeckt worden. Die Schmuggler transportierten über einen langen Zeitraum durch den Übergang Kerem Shalom, illegal Geländefahrzeuge aus israelischem Gebiet nach Gaza.

Der Ring schmuggelte im Jahr 2016, im Auftrag der Hamas mehr als 100 Fahrzeuge nach Gaza. Die Hauptschuldigen an den Aktivitäten sind drei Bewohner der Beduinenstadt Segev Shalom in der Negev-Wüste: Said Mutzlah, Faris Mutzlah und Noah Mutzlah.

Sie bauten die Fahrzeuge auseinander und schickten die Teile in einzelnen Sendungen in den Gazastreifen, mit Tricks brachten sie Lkw-Fahrer dazu ihnen zu helfen.

Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass die Verdächtigen sich der Tatsache bewusst waren, dass sie für die Hamas arbeiteten.

Fahrzeugteile in Lastwagen die in den Gazastreifen exportiert werden, müssen den Übergang Kerem Shalom passieren. Dort wurden Hinweise auf eine mögliche Schmuggeloperation entdeckt und der Shin Bet alarmiert.

Geheimdienst-Quellen berichten, dass die Fahrzeuge zur Verwendung für den militärischen Flügel der Hamas bestimmt waren, nachdem sie in Gaza Zusammenbau wurden.

In der Untersuchung wurde festgestellt, dass eine große Menge an zusätzlicher Ausrüstung für den Schmuggel in den Gazastreifen bestimmt war. Die drei oben genannten Verdächtigen wurden verhaftet, und die Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/09/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.