Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Videobotschaft von Ministerpräsident Netanyahu

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu erklärte in seiner Videobotschaft:

„Heute betrauern wir den Tod unseres lieben Shimon Peres.

Shimon hat sein Leben unserer Nation und dem Streben nach Frieden gewidmet.
Er hat bis zu seinen letzten Tagen für Frieden und eine bessere Zukunft für alle gearbeitet.

Als Israels Staatspräsident hat Shimon so viel getan, um die Nation zu einen.

Und die Nation hat ihn dafür geliebt.

Wenige Menschen haben unserem Volk und unserem Staat so viel gegeben.

Ich habe Shimon zum ersten Mal vor 40 Jahren getroffen, am Grab meines Bruders Yoni, der gefallen ist, als er seine Männer bei der Befreiung der Geiseln in Entebbe in Uganda angeführt hat.

Ich werde nie die Wärme vergessen, die Shimon mir, meinem Bruder und meinen Eltern gegenüber in diesem großen Moment der Trauer gezeigt hat.

Erst vor wenigen Tagen habe ich Shimon vor den Vereinten Nationen im Namen der Israelis und so Vieler in der ganzen Welt eine schnelle Genesung gewünscht.

Wir alle haben gebetet, dass Shimon, mit seiner einzigartigen Stärke, seiner einzigartigen Lebenskraft, irgendwie wieder da hinauskommen würde, irgendwie zu uns zurück kommen würde.

Zu meinem großen Kummer wurde dieses Gebet nicht erhört.

Nun ist Shimon Peres von uns gegangen.

Aber er wird unsere Herzen und Erinnerungen nie verlassen.

Sein Name wird für immer in die Geschichte der Wiedergeburt des jüdischen Volkes eingraviert bleiben, als einer unserer größten Anführer, als einer der Gründerväter des Volkes Israel.“

Quelle: Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/09/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.