Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die historische Verbindung des jüdischen Volkes zu Jerursalem

Seit mehr als 3.000 besteht eine kontinuierliche Verbindung des jüdischen Volkes zu Jerusalem. Während dieser Zeit spielte die Stadt eine zentrale und tragende Rolle in der Geschichte des jüdischen Volkes – politisch, spirituell und kulturell.

Menora-Zeichnung von 66 v.d.Z. und Leuchter von 1956, vor der Knesset (Foto: City of David)

Menora-Zeichnung von 66 v.d.Z. und Leuchter von 1956, vor der Knesset (Foto: City of David)

Jerusalem hat auch die Entwicklung der westlichen Zivilisation nachhaltig beeindruckt und dient weiterhin als Inspiration für Millionen Menschen.

In jüngster Zeit gab es allerdings immer wieder Versuche, diese Verbindung zu negieren und die Geschichte zu leugnen, die das jüdische Volk über Raum und Zeit miteinander verbunden hat. Unter diese Versuche fallen auch die UNESCO-Resolutionen, die die historische Verbindung zwischen dem jüdischen Volk und seiner historischen Hauptstadt ignorieren und ebenso die christliche Bindung an Jerusalem nicht anerkennen.

Das Außenministerium hat eine digitale Broschüre erstellt, in der die jüdische historische Verbindung zu Jerusalem anhand einiger ausgewählter archäologischer Funde nochmals aufgezeigt wird, und die online eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Zur digitalen Broschüre des Außenministeriums »

Quelle: Botschaft des Staates Israel

 

Von am 14/10/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.