Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Weltgesundheitsorganisation (WHO): Das IDF-Katastrophenteam ist Nummer 1 in der Welt

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF), haben eine beispiellose Anerkennung von der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) für ihre medizinische Notfallarbeit auf der ganzen Welt erhalten.

Die WHO verlieh dem IDF-Feldkrankenhaus eine „Typ 3“ Bewertung und das IDF-Team ist damit die erste Gruppe, die diese hohe Auszeichnung jemals erhalten hat. Die Entscheidung darüber wurde eigentlich schon am vergangenen Freitag getroffen, aber erst am Sonntag veröffentlicht.

„Dr. Ian Norton, der Chef des WHO-Klassifizierungssystems sagte:“ Wir empfehlen dem Generaldirektor zu bestätigen, dass er [Israels Team] mit Typ 1, Typ 2 und auch Typ 3 bewertet und für seine Tätigkeiten im medizinischen Bereich auszeichnet. Die Auszeichnung soll am Mittwoch bei einer Zeremonie in der Basis des medizinischen Korps der IDF in Ramat Gan, außerhalb Tel Aviv erfolgen.

„Das hatten wir noch nie zuvor“, sagte Norton und lobte die monatelangen Arbeiten des israelischen Teams, um die Benennung zu erhalten.

In Anspielung auf die berüchtigte Anti-Israel-Bias der U.N., erklärte der Oberbefehlshaber des medizinischen Corps der IDF, Oberstleutnant Dr. Ofer Merin, dass die Vertreter der Weltgesundheitsorganisation WHO „nicht ein bisschen voreingenommen“ sind.

Das IDF-Feldkrankenhaus besteht „nicht nur aus einigen Ärzten und Sanitätern, die im Feld eingesetzt werden können“, erklärte Oberstleutnant Dr. Ofer Merin. Darüber hinaus verfügen sie über die Fähigkeiten eines fortgeschrittenen, permanenten Krankenhauses, dass fast überall in weniger als 12 Stunden eingerichtet werden kann.

Nach einem Erdbeben in der Türkei im Jahre 1999, einem Erdbeben in Haiti im Jahr 2010, einem Erdbeben und einem Tsunami in Japan im Jahr 2011, einem Taifun auf den Philippinen im Jahr 2013 und bei einem Erdbeben in Nepal im Jahr 2015, haben Teams des IDF-Medical Corps und des Heimat Front Kommandos Rettungs- und Gesundheitsdienste erbracht.

In einem Telefongespräch mit Reportern beschrieb Merin, der persönlich „Hunderte von Stunden“ in den Anerkennungsprozess investiert hat, die formale Anerkennung seiner Arbeit:

„Ich wünschte, ich könnte hier sitzen und sagen, es ist ein „Mazal tov“ für mich, aber es ist ein „Mazal tov für die Armee und für Israel“, sagte Merin.

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 14/11/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.