Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser bei Zusammenbruch von Terrortunnel getötet

Zwei palästinensische Terroristen wurden am Donnerstag in Gaza getötet, als der Terrortunnel in dem sie arbeiteten zusammenbrach.

Die Hamas Terror-Organisation erklärte, dass die beiden Mitglieder ihrer Organisation waren. Die Hamas sagte, sie arbeiteten in einem „Widerstandstunnel.“ Die Bezeichnung der Hamas für Tunnel die benutzt werden, um Israel zu infiltrieren und Zivilisten anzugreifen.

Der Tunnel befand sich im Stadtteil Shaja’ia, nahe der Grenze zu Israel.

Ein weiterer Palästinenser wurde bei dem Zwischenfall verletzt.

Zehntausende palästinensische Arbeiter wurden bisher durch zusammengebrochene Tunnel getötet. Die IDF hat die Bewohner von Gaza gewarnt, dass der Bau dieser Tunnel gefährlich ist.

Ägyptische Operationen gegen die Tunnel unter möglicher israelischer Beteiligung, wurden als mögliche Ursachen für die Zusammenbrüche der Tunnel genannt.

Die Hamas verlor am Wochenende vier Bagger, als der Tunnel an dem sie arbeiteten, an der Grenze zu Ägypten von der ägyptischen Armee überschwemmt wurde.

Im Gespräch mit dem IDF-Radio sagte der israelische Minister für Wohnungswesen Yoav Galant am Donnerstag, dass die fraglichen Tunnel Angriffstunnel sind und dass Israel mit der Situation fertig wird.

Die Terrororganisation Hamas, beschäftigt über 1.000 Einwohner von Gaza beim Graben ihrer grenzüberschreitenden Tunnel und gibt Hunderttausende von Dollar monatlich an Lohn aus. Jeder Baggerfahrer erhält 300 bis 400 USD pro Monat.

Die Hamas hat ein ausgeklügeltes Netzwerk von Tunneln gebaut um nach Israel zu gelangen, um damit Terrorangriffe gegen Zivilisten und Soldaten durchzuführen.

Die IDF zerstörte die meisten Tunnel während der Operation Protective Edge im Sommer 2014, aber die Hamas arbeitet seitdem energisch daran, das Netzwerk wieder aufzubauen. Die IDF hat mehrere von ihnen zerstört.

Von: Aryeh Savir,
für Welt-Israel-Nachrichten

 

Von am 08/12/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.