Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas unterdrückt mit Gewalt die Pressefreiheit

Tausende von Menschen gingen am Donnerstag auf die Straße, um gegen die chronischen Stromausfälle im von der Hamas beherrschten Gazastreifen zu protestieren. Es war eine der größten nicht autorisierten Proteste im Hamas-Territorium, seit die islamische Terrorgruppe vor zehn Jahren dort die Macht übernahm.

Die Hamas hat wenig Toleranz für die protestierenden gezeigt und reagierte schnell um die Demonstration zu beenden. Die Polizei feuerte in der Luft um die Menge der Demonstranten zu zerstreuen und blockierte Journalisten die dort arbeiteten.

Einige Journalisten berichteten, dass sie von der Polizei geschlagen wurden.

Hamas-Kräfte blockierten die Journalisten auch bei Dreharbeiten der Versammlung und ein Reporter von Associated Press wurde mit dem Gewehr bedroht, bis er seine Handys an Hamas-Sicherheitsleute übergeben hatte.

Die Foreign Press Association, die internationale Medien vertritt die in Israel und den palästinensischen Gebieten arbeiten, sagte, dass ein AFP-Fotograf von uniformierten Polizisten blutig geschlagen und ihm die erforderliche medizinische Versorgung nach Ablehnung der Übergabe seiner Kamera verwehrt wurde. Die Gruppe verurteilte das „gewalttätige Verhalten auf das schärfste.“

Der Innenministeriums-Sprecher der Hamas, Iyad Bozom bestritt, dass jemand verletzt worden wäre. Er sagte, dass die Demonstranten zerstreut wurden, nachdem sie das Gebäude des Elektrizitätsunternehmen „angegriffen“ hatten und dass „die Ruhe wiederhergestellt“ wurde.

Das Leben ist zunehmend schwieriger für die zwei Millionen Einwohner Gazas geworden, die in das winzige Küstengebiet eingepfercht werden. Die gewaltsame Übernahme der Hamas vor einem Jahrzehnt löste eine Grenzblockade durch Israel und Ägypten aus.

Die Blockade ist notwendig um zu verhindern, dass die Hamas sich selbst bewaffnet und seine Nachbarn bedroht.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/01/2017. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 5 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.